Uganda: Hausbau und Safari

Home / News / Uganda: Hausbau und Safari
Die Möglichkeit, einen sozialen Arbeitseinsatz mit einer Fotosafari zu verbinden.
Die Aufgabe

Bau eines Hauses für Waisenkinder mit ihrer Hausmutter im l’ESPERANCE Kinderdorf Kinyo in Uganda. Ein Bautrupp von etwa 12 Männern/Frauen, von denen etwa die Hälfte handwerkliche Erfahrung mitbringt, sollte die Aufgabe in etwa zwei Wochen bewältigen können.

Wohnen

In zwei einfachen Gästehäusern mit herrlichem Blick über den Victoriasee, mit je zwei Räumen und Toilette mit Dusche, kleinem Balkon.

Essen

Das Essen ist schmackhaft, gesund und bekömmlich. Grundnahrungsmittel ist die Kochbanane, aus der ein fester Brei bereitet wird, Matooke, der ähnlich wie Kartoffelpüree schmeckt. Dazu gibt es meist Gemüse und Erdnusssoße. Alternativ sind Posho, ein Maisbrei, Maniok oder Süßkartoffeln. Auf Wunsch kann delikater Fisch, frisch aus dem See, oder Fleisch dazu bereitet werden.

33
Safari

Uganda hat eine große Auswahl an Nationalparks. Die wichtigsten sind:

  • Bwindi Impenetrable National Park: Ein Waldlandschutzgebiet mit Berggorillas, Elefanten, Schimpansen und anderen Affenarten, sowie verschiedenen Kleinantilopen.
  • Kibale-Nationalpark: Ein Waldgebiet einzigartig in seinem Artenreichtum, hier leben über 1.000 Schimpansen, der schwarz-weiße und der rote Guereza, sowie Waldelefanten.
  • Murchison Falls National Park: Die größte geschützte Fläche Ugandas mit Löwen, Büffeln, Elefanten, Uganda-Kobs, Rothschild-Giraffen, Nilkrokodilen, Flusspferden, vielen Vögeln.
  • Queen-Elizabeth-Nationalpark: Am Lake Edward und Lake George mit Flusspferden, Löwen, Büffeln, Elefanten, Zebra-Mangusten, Riesen-Waldschweinen, Wasserböcken u.a.
  • Rwenzori-Mountains-National-Park: Bis zu 5.109 m hoch mit Firn- und Schneefeldern, baumhohem Erika, Elefanten, Schimpansen, Büffeln, Leoparden, Waldschweinen, Okapis.
  • Kidepo-Valley-Nationalpark: Eine Trockensavanne mit Großem Kudu, Gepard, Elefanten- und Büffelherden.
  • Lake-Mburo-Nationalpark: Savannen-Landschaft mit Akazien, Zebras, Warzenschweinen, Büffeln, Impalas, Elen-Antilopen, zahlreichen anderen Antilopen- und Gazellenarten.
  • Mgahinga-Gorilla-Nationalpark: Hauptattraktion sind hier die seltenen Berggorillas im Gebiet der neun einzeln stehenden, bewaldeten und aktiven Virunga-Vulkane.

baum-min

Kosten

1.500 €/bei 12 Personen.

Darin ist enthalten und wird von l’ESPERANCE organisiert:

  1. Flug von Frankfurt nach Entebbe und zurück
  2. Abholung am Flughafen Entebbe, Transfer zum Kinderdorf Kinyo und zurück
  3. Kauf von Material und Werkzeug zum Hausbau
  4. Unterkunft in den Gästehäusern des Dorfes
  5. Verpflegung
Allgemeine Informationen

Uganda ist bis auf einige Grenzregionen ein sicheres Land mit sehr freundlichen Menschen. Landessprache ist Englisch. Das Dorf befindet sich auf etwa 1.200 m. Die Tagestemperatur liegt meist zwischen angenehmen 20 und 25 Grad C.

Dauer des Aufenthalts

14 Tage, plus der Zeit für die individuell planbare Fotosafari.

Safari

Diese liegt in der Verantwortung der Teilnehmer, jedoch wird gern Planungshilfe gegeben. Nach Möglichkeit wird auch ein ortskundiger Reisebegleiter organisiert.

kinder-min

Bei Interesse bitte HIER klicken.

Bitte unter dem Stichwort Arbeitseinsatz-Fotosafari-Uganda angeben, wie viel Personen mitkommen und in welcher Zeit von-bis es möglich wäre.

Related Posts